IBIZA – PORTINATX

EAT. BEACH. SLEEP. REPEAT.

An diesem verregneten Sonntag, möchte ich euch von meinem Ibiza Urlaub letzten Juni berichten und ein paar sonnige Momente zu euch nach Hause schicken. Ich bin ja wirklich ein riesengroßer Fan von Spanien und habe schon sehr oft auf Mallorca, in Barcelona und auch auf den Kanaren Urlaub gemacht. Die Kultur, die Sprache, das Klima, das Essen, die Musik, die Menschen – ich bin einfach so gerne dort, fühle mich super wohl und habe das Gefühl dort voll und ganz ich selbst sein zu können.

Da ich nicht der Typ für einen Partyurlaub bin und der Insel gegenüber einige Vorurteile hatte, war ich bisher noch nie auf Ibiza und meine Wahl ist bisher immer auf andere Destinationen gefallen. Aber wie so oft im Leben, sollte man sich nicht die Sicht von Vorurteilen vernebeln lassen. Die Insel ist einfach nur wunderschön und der absolute Wahnsinn! Was meint ihr?

Auf der Suche nach einem passenden Angebot für den Sommerurlaub habe ich immer wieder auf den verschiedensten Portalen gesucht und auf Urlaubsguru endlich fündig geworden. Das Reiseportal Urlaubsguru verfolge ich nun wirklich schon sehr lange, habe jedoch bisher noch nie ein passendes Angebot für mich gefunden. Entweder hat der Reisezeitraum oder der Abflughafen haben nicht gestimmt oder das Angebot war leider schon ausgebucht. Diesmal hatte ich jedoch endlich Glück und habe zur richtigen Zeit geschaut: Endlich hat alles gepasst. 😃 Eine Woche Ibiza im wunderschönen Ort Portinatx im Norden der Insel: IBIZA CALLING! Ich habe mich schon auf den Bildern Hals über Kopf in das frisch renovierte Hotel verliebt, dass erst diesen Sommer wiedereröffnet hat: Das Portinatx Beach Club Hotel.

Es passiert ja auch nicht alle Tage, dass man ein Angebot eines komplett renovierten Hotels zum Spitzenpreis findet. Die Inneneinrichtung, der Stil und die Outlets haben mir auf Anhieb gut gefallen – so ein gutes Gefühl hatte ich schon sehr lange nicht mehr beim Buchen eines Urlaubs. Das gute Gefühl hat sich durch und durch bestätigt. Ich finde es immer so aufregend ein Hotel in „real life“ zu sehen, dass man nur auf Grund einiger Bilder gebucht hat. In gewisser Weise bucht man ja eigentlich immer die „Katze im Sack“, da die Hotelbilder auf Buchungsportalen oder der Website des Hotels meistens perfekt inszeniert wurden. Das Portinatx Beach Club Hotel wurde unseren Erwartungen aber mehr als gerecht. Das Hotel wurde auf einem kleinen Berghang gebaut und das Gelände erstreckt sich bis hinunter ans Meer zu einem kleinen Privatstrand in einer Bucht, zu der sogar eine Beachbar und ein breites Sportangebot, wie Surfen und Kanu fahren, gehört.

Pool & Chill Area

Im Sommerurlaub ist mir der Pool immer sehr wichtig – auch hier wurden wir positiv überrascht. Das Hotel bietet einen wunderschönen türkisen Familienpool und einen kleineren noch schöneren Poolbereich für Erwachsene an. Zusätzlich gibt es ein Sonnendeck mit liebevoll arrangierten Chillout-Liegen und Meerblick sowie eine Skylounge, ebenfalls mit gemütlichen Liegen und Jacuzzis ausgestattet. So viel Platz zum chillen, Kraft tanken, sonnen, entspannen und erholen! Einfach perfekt! Das war genau das was ich nach der langen und regnerischen Winterzeit bei uns in Deutschland gebraucht habe.

Our Room

Natürlich ist es im Urlaub auch super wichtig in einem schönen und sauberen Zimmer zu wohnen, indem man sich wohlfühlen kann. Auch hier wurden wir nicht enttäuscht. Das gesamte Beach Club Hotel ist in Weiß- und Blautönen gehalten und mit stylischen Dekoelementen aus Holz und Bast verziert. Die Farben, Dekoelemente, Materialien und Stoffe schaffen die perfekte Urlaubsatmosphäre und greifen das Meer und die für Ibiza so typischen weißen Häuschen auf. Im Zimmer hatten wir auch einen kleinen Kühlschrank, eine Klimaanlage und eine Couch – die perfekte Ausstattung und Größe für eine Woche Urlaub.

Portinatx

Einen kleinen Spaziergang vom Hotel entfernt, liegt der Ort Portinatx. Wer nach Ibiza kommt, um sich zu erholen und nicht um Party zu machen, ist hier genau richtig. Der Strand und die Aussicht über die Klippen sind einfach atemberaubend. Hier kann man nach dem Abendessen spazieren und bei einem Drink in einer der süßen Bars den Sonnenuntergang genießen. Vom Ort aus kann man den Bus nach Ibiza Stadt nehmen und viele weitere Ausflüge planen.

Ibiza Stadt

Wie der Zufall es so wollte, hatten wir die ersten paar Tage auf Ibiza keine Koffer. Unsere Airline ist ohne Gepäck geflogen, da es ein Problem im Frachtraum gab, uns aber versprochen wurde,  dass es noch am selben Tag ins Hotel geliefert wird. Das war natürlich nicht so… 😃 Also mussten wir leider leider direkt zum Shoppen in die Stadt. 😃Da wir im Handgepäck weder Zahnbürste noch Bikini hatten, mussten wir einfach alles neu kaufen. Ich liebe es ja in Spanien einzukaufen: Zara, Bershka, Pull & Bear, Stradivarius, Mango und all die kleinen lokalen Boutiquen… OMG ich war „im Himmel“ (*Sopranstimme). Da war der Verlust des Koffers auch gleich schon wieder vergessen. Die meisten meiner Outfits sind deshalb in der Not entstanden.

Nach unserer Einkaufstour sind wir noch gemütlich am Hafen und in der Altstadt spazieren gegangen und haben zufällig einen super coolen Burger Laden entdeckt und gleich getestet: 202 Hamburger & Delicious Ibiza!  Da müsst ihr einfach hin! Der Laden ist mega stylish, preislich vollkommen in Ordnung und auch noch super lecker.

Wenn man direkt am Hafen essen möchte, muss man auf Ibiza schon ein bisschen tiefer in die Tasche greifen, in einigen Seitenstraßen ein paar Minuten von der Altstadt wird es aber schnell sehr entspannt und trotzdem super gut. Während unserer Woche auf Ibiza sind wir noch ein zweites Mal in die Stadt gefahren und haben uns in der Taquería La Lupita Ibiza Tacos & Daiquiris gegönnt.

Ibiza: Espalmador & Formentera

Wer auf Ibiza Urlaub macht, sollte auch auf jeden Fall einen Ausflug nach Formentera einplanen. Das türkisfarbene, kristallklare Wasser und die atemberaubenden Strände sind einfach unbeschreiblich schön. Wir haben von Ibiza Stadt aus eine Katamaran Tour gebucht, die wirklich die beste Entscheidung war. Zuerst ging es zur kleinen Insel Espalmador, auf der wir eine Stunde Aufenthalt hatten, die paradiesischen Strände genießen konnten und natürlich jede Menge Fotos gemacht haben. 😃  Nach einer Mittagspause mit frisch gegrilltem Fisch und Salaten ging es weiter nach Formentera. Ich war wirklich so fasziniert, wie wunderschön ein Ort sein kann. Ich möchte so bald wie möglich wieder nach Formentera und dort mehr Zeit verbringen. Auf dem Katamaran habe ich komplett die Zeit und alle Sorgen vergessen – umgeben von Wasser, der Meeresbrise und den Gerüchen, war ich rundum glücklich und zufrieden mit der Welt. Urlaub ist einfach das Schönste auf der Welt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*